Absatzrückgänge im 1. Quartal 2012

Mit Blick auf die Veröffentlichung der Amtlichen Banderolenstatistik des Statistischen Bundesamtes zum 1. Quartal 2012 kommentiert der VdR die Absatzzahlen im deutschen Tabakmarkt:

Am 1.1.2012 ist die zweite von insgesamt fünf Tabaksteueranhebungen in Kraft getreten. Nach der positiven Entwicklung der Tabaksteuereinnahmen in 2011 musste der Tabakmarkt im 1. Quartal 2012 einen Rückgang bei den Tabaksteuereinnahmen verzeichnen (- 593 Mio €, bzw. -20,5 %).

„Die rückläufigen Daten seitens des Statistischen Bundesamtes im 1. Quartal sind auch mit Blick auf ein „starkes“ 1. Quartal im Vorjahr, mit dem erhöhten Bezug alt- und neupreisiger Banderolen zu sehen. Insgesamt gehen wir in den ersten Monaten des Jahres 2012 beim Tabakkonsum eher von einer leicht rückläufigen Tendenz aus. Die steuerbedingt moderaten Preiserhöhungen wurden offensichtlich weitestgehend akzeptiert, das zeigen zumindest die Erfahrungen aus Industrie und Handel. Marktverwerfungen hat es bislang nicht gegeben“, sagt Franz Peter Marx, Hauptgeschäftsführer im Fachverband VdR.

Mit Blick auf das statistische Wachstum bei Pfeifentabaken (+ 26 %) zeigt sich, dass dieses überwiegend durch Absatzzuwächse bei Wasserpfeifentabaken gespeist wird.

„Klassische Pfeifentabake waren im 1. Quartal 2012 im Vergleich zum 1. Quartal 2011 allenfalls konstant“, so Marx weiter, „allerdings ist zu beobachten, dass die wachsende Popularität von Wasserpfeifentabaken für einen Schub im Pfeifentabaksegment gesorgt hat.“

Download (PDF)