Absatzrückgänge im 1. Quartal 2013

Mit Blick auf die Veröffentlichung der Amtlichen Banderolenstatistik des Statistischen Bundesamtes zum 1. Quartal 2013 kommentiert der VdR die Absatzzahlen im deutschen Tabakmarkt:

Am 1.1.2013 ist die dritte von insgesamt fünf Tabaksteueranhebungen in Kraft getreten. Nach der positiven Entwicklung der Tabaksteuereinnahmen in 2011 und 2012 musste für das1. Quartal 2013 ein Rückgang bei den Tabaksteuereinnahmen von rund 44,5 Mio € bzw.-1,9 % verzeichnet werden.

„Der Markt für Feinschnitttabake blieb im 1. Quartal 2013 mit 5.565,4 t und mit einem leichten Rückgang von rund 80 t (bzw. –1,4 %) unter dem Wert des ohnehin schwachen Vorjahresquartals. „Wir führen dies u.a. auf technische Vorzieheffekte aus dem 4. Quartal 2012 sowie einen tendenziell leichten Rückgang der Raucherprävalenz zurück. Dennoch stiegen, bedingt durch die Tabaksteueranhebung zum 1.1.2013, die Einnahmen aus Feinschnitttabaken um rd. 12 Mio € (+ 3,5 %)“ sagt Franz Peter Marx, Hauptgeschäftsführer im Fachverband VdR.

Der Markt für Pfeifentabake konnte in den ersten drei Monaten in 2013 ein leichtes Plus von 2,6 % bzw. ein Plus von 6 t verzeichnen. „Erneut konnten hiervon nur Wasserpfeifentabake profitieren; klassische Pfeifentabake sind weiterhin rückläufig.“ so Marx weiter. „Insgesamt gehen wir davon aus, dass die Politik der moderaten, kleinen Steuererhöhungen auch im 3. Jahr in Folge zu den prognostizierten Ergebnissen für den Bundeshaushalt sowie zu Stabilität und Planbarkeit, insbesondere für die mittelständischen Marktteilnehmer in Industrie und Handel führen wird.“

Download (PDF)