Kolumne: Marx & Engels (September 2013)

EU-Bürokratismus

Marx und Engels bringen es auf den Punkt. Die im VdR Verband der deutschen Rauchtabakindustrie e.V. real existenten Herren Franz Peter Marx, Hauptgeschäftsführer des VdR, und Patrick Engels, Vorsitzender des VdR, werfen im monatlichen Rhythmus einen augenzwinkernden Blick auf Dinge des Zeitgeschehens.

kolumne-marx-engelsMarx: Noch Fragen, Engels?

Engels: Natürlich, Marx. Haben Sie eine flammende Rede gehalten, als neulich die Verordnung Nr. 1677/88 ein Vierteljahrhundert alt wurde?

Marx: Wie bitte?

Engels: Die Gurkenkrümmungsverordnung der Europäischen Union. Maximal zehn Millimeter Krümmung auf zehn Zentimeter Länge. Zusammen mit der Bananenmarktordnung, übrigens seit 30 Jahren in Kraft, ist sie doch das Paradebeispiel für die Brüsseler Regulierungswut. Für Sie als erklärten Gegner derselben wäre das doch ein guter Anlass, etwas Dampf abzulassen. Wobei man fairerweise anmerken muss, dass die Zwangskrümmung der Gurke 2009 wieder abgeschafft wurde – gegen die Mehrheit der Mitgliedsländer. Die meisten Großhändler halten jedoch bis heute verbissen an ihr fest.

Marx: Aha, Sie wollen mir also sagen, dass der Regulierungswahn der EU nicht von ungefähr kommt. Es ist die Bürokratie als weltumspannendes System an sich, die alles über einen Kamm schert, und Brüssel bildet nur die Speerspitze. Wo kämen wir auch hin, wenn nicht die Krümmung von Gurken, die Dicke von Äpfeln oder die Farbe von Lauch ordentlich geregelt wäre? Bei Letzterem gilt es im Übrigens zu beachten, dass bei Güteklasse I – ich zitiere – „mindestens ein Drittel der Gesamtlänge oder die Hälfte des umhüllten Teils von weißer bis weiß-grünlicher Färbung“ sein muss. Ausgenommen Frühlauch. Damit Sie das auch mal wissen, lieber Engels: Nie ohne Maßband zum Lauchkauf! Und bevor Sie fragen: Nein, ich habe mir das nicht ausgedacht.

Engels: Dem widersetzt sich lediglich die Natur, indem sie krumme Gurken, grünen Lauch und kleine Äpfel wachsen lässt. Aus bürokratischer Sicht ist dieses Verhalten schändlich und widernatürlich.

Marx: Brüssel hat über die Jahre aber auch mancherlei wertvolle Hinweise fürs tägliche Leben formuliert. Etwa: „Leitern sind so aufzustellen, dass sie während der Benutzung standsicher sind.“ Gut, dass wir das erfahren und es die „Richtlinie über Mindestvorschriften für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Benutzung von Arbeitsmitteln“ gibt.
In der Anordnung über „medizinische Vorrichtungen“ findet sich außerdem die Normierung für Kondome: Die Länge darf nicht weniger als 160 Millimeter betragen. Freigestellt ist hingegen die Breite. Immerhin. Noch ein Schmankerl gefällig? Die Stadt Berlin wurde von der EU vor die Wahl gestellt, ein Seilbahngesetz zu erlassen oder eine Strafe in veritabler sechsstelliger Höhe zu zahlen.

Engels: Und?

Marx: Berlin hat zwar noch immer keine Seilbahn, aber gesetzlich wäre mittlerweile alles geregelt. Und nun soll als letzter Schrei die neue Tabakrichtlinie kommen. Sie beschert den Verbrauchern nicht nur Einheitsverpackungen mit übergroßen Ekelbildern, was zu einem Comeback des guten alten Etuis führen wird. Schlichtweg unbegreiflich ist, dass z.B. jede Feinschnittpouch und jede Pfeifentabakdose schon in der Produktion mit einem Code versehen werden muss, in welchem Kiosk es eines Tages landet oder durch das Verbot von Zusatzstoffen der Einheitstabak droht. So wird jeder rauchende EU-Bürger normiert – und der Gurke gleichgestellt. Auf dass er sich bei der Benutzung durch die Bürokratie auch vorschriftsmäßig krümmt. Denn Raucher sollen zu schuldbewussten und sühnewilligen Menschen erzogen werden. Und bevor Sie jetzt fragen: Nein, ich habe nicht getrunken, nur Gesetzestexte gelesen.

Engels: Mir liegt eine andere Frage auf der Zunge: Was nehmen diese Polit-Bürokraten eigentlich ein, dass sie immer wieder versuchen, alles und jedes, inklusive der Menschen, in Orwell‘schen Dimensionen gleichzuschalten. Aber alle Achtung, Marx. Sie kennen sich aus. Am Ende hätten Sie das Zeug zum Brüsseler Bürokraten.

Marx: Für diesen Spruch, Engels, bekommen Sie heute keine Selbstgedrehte von mir. Sie können sich stattdessen eine Gemeinschaftsbanane holen.

Engels: Eine was?

Marx: Die EU-Gemeinschaftsbanane stellt laut Brüsseler Bananenmarktordnung im Gegensatz zur Drittlandbanane oder der AKP-Banane…

Engels: Marx, Erbarmen!