EU-Tabakproduktrichtlinie

Kurzinfo und Position zur Tabakproduktrichtlinie - Nach Beendigung des Gesetzgebungsverfahrens auf EU-Ebene ist am 29. April 2014 die Tabakproduktrichtlinie im EU-Amtsblatt veröffentlicht worden. Die Richtlinie trat nach 20 Tagen (20. Mai 2014) in Kraft. // mehr //

Tabaksteuer

Tabakerzeugnisse – Fabrikzigaretten, Feinschnitt, Pfeifentabak und Zigarren/Zigarillos – weisen eine unterschiedliche "steuerliche Belastungsfähigkeit" auf. Diese spiegelt sich in den unterschiedlichen Steuertarifen sowohl in Deutschland als auch im Rahmen der EU Tabaksteuerharmonisierung in unterschiedlichen Tabaksteuerdifferentialen wider. // mehr //

Rauchverbote

Der VdR setzt sich für einen verantwortungsbewussten Umgang beim Genuss von Feinschnitttabaken, Pfeifentabaken sowie Zigarren/Zigarillos ein. An bestimmten öffentlichen Orten sollte aus der Sicht des VdR das Rauchen gesetzlich oder durch Hausrecht geregelt werden, dazu gehören u.a. Behörden, Schulen und Krankenhäuser. // mehr //

Werbeverbote

Weitere Werbeverbote - das Ende der Kommunikation zwischen Herstellern und Verbrauchern? Alle Mitgliedsfirmen des VdR halten sich im Rahmen gesetzlicher und freiwilliger Regelungen an die umfänglichen Werbeverbote für Tabakwaren. // mehr //

Tabakzusatzstoffe

Bei der Herstellung von Tabakerzeugnissen werden häufig Tabakzusatzstoffe eingesetzt. Diese Stoffe dienen der Aromatisierung, Feuchthaltung sowie der Konservierung hochwertiger Tabakmischungen. // mehr //

Jugendschutz

Keine Tabakwaren an Jugendliche unter 18 Jahren - Die deutsche Rauchtabakindustrie nimmt ihre Verantwortung beim Jugendschutz sehr ernst und unterstützt das Mindestabgabe- und Mindestkonsumalter von 18 Jahren für Tabakwaren (vgl. § 10 JuschG). // mehr //